continuar al menú principal
El equipo de energy & meteo systems remando el barco del dragón

emsys inside

¡Bienvenido a emsys-inside! Aquí informaremos ocasionalmente sobre lo que hacen los empleados de emsys cuando no están integrando fuentes de energía renovables en el mercado de la electricidad, hacen que la planta de energía virtual se adapte al futuro o escuchan a los dioses del clima.

Hay una amplia gama de actividades conjuntas: empezando por la Copa del Barco del Dragón, actividades regulares como la noche de juegos de mesa EMS o el voleibol de playa, hasta festividades como un Kohltour o una excursion de la empresa. ¡Diviértete descubriendo el mundo de emsys!

Para tener una impresión del mundo emsy, por favor, miren abajo nuestro emsy inside en alemán.

28.05.2021

Care-Pakete

Viele Kollegen sind seit Monaten im Homeoffice und der Lockdown wird für alle mit der Zeit immer unbequemer. Damit sich niemand verlassen fühlt, haben unsere Chefs beschlossen, den Mitarbeitern ein Corona-Care-Paket zu spendieren.

Mit Seife, Spielzeug, Sportgerät, Nervennahrung und anderen Geschenken ist das Paket prall gefüllt, um den aktuellen Alltag zu erheitern. Obendrein freuen sich einige Oldenburger Unternehmen sehr über die Unterstützung in dieser Zeit. Kommt weiter gut durch den Lockdown!

27.04.2021

Kommt Zeit, kommt Rad!

Die Tage werden wärmer, die Sonne strahlt ihr hellstes Lächeln und die Kollegen radeln mit gemütlichen 40 km/h zur Arbeit... Richtig gelesen, denn viele Mitarbeiter haben sich mit Firmenunterstützung ein neues Fahrad gegönnt.

 

Ob Pedelec, E-Bike, Rennrad oder Lastenrad ist dabei egal: emsys übernimmt einen Leasingvertrag für den Drahtesel und verrechnet die Raten mit dem Gehalt. Dank Steuervorteilen sparen die Kollegen so ein Viertel des Kaufpreises. Das Angebot besteht seit etwa einem halben Jahr und bereits jeder siebte emsysler hat sich ein Upgrade auf einen schnelleren Drahtesel gegönnt. Unsere Kollegen nehmen halt immer gerne Rad von den Chefs an.

23.03.2021

Alles neu macht der Frühling

Auf dem emsys-eigenen Volleyballplatz wird schon gebaggert! Leider im Moment nur mit schwerem Gerät, aber im Sommer kann dort hoffentlich im Sand gespielt werden.

Die Bagger machen nun erst einmal Tabula rasa mit dem gesamten Gelände, damit im Laufe des Frühlings ein hübscher Garten um unser Gebäude entstehen kann. Es wird einige Sitzplätze für Pausen und Besprechungen geben, eine Feuerstelle, viele Nutz- und Zierpflanzen und natürlich das Volleyballfeld. Wir sind alle sehr gespannt und freuen uns schon auf den Sommer am Teich.

03.03.2021

emsys-Crewmates

In Zeiten von Corona sind die regelmäßigen Brettspielabende bei emsys leider erst einmal ausgesetzt. Aber unsere Kollegen sind gewohnt, per Software das Beste aus den Gegebenheiten zu machen: Wir spielen neuerdings Among Us.

Jeder Mitspieler trägt dabei seinen Anteil daran, auf einem Raumschiff Aufgaben zu erfüllen. Allerdings sind zwei zufällig ausgewählte Spieler keine echten Crew-Mitglieder sondern heimliche Saboteure. Nach dem Prinzip des bekannten "Werwölfe"-Spiels, aber distanziert am eigenen Rechner, haben die emsysler so bereits einige Stunden mit Verdächtigungen und Aufklärungen verbracht.

09.02.2021

Elektrisch unterwegs

Dass emsys immer unter Strom steht, ist nichts Neues. Neu ist hingegen, dass der Strom vom Dach in die Autos der Mitarbeiter fließt.

Die Produktion unserer Solaranlage wird jetzt auf dem Parkplatz angezapft. Eine der zwei Ladesäulen ist bereits fleißig in Betrieb und versorgt drei Autos unserer Kollegen mit frischem Ökostrom. So sind wir wieder einen Schritt grüner geworden.

18.01.2021

Die Rädchen ins Trockene bringen

Niemand, der weiß, wie sehr die emsysler ihre Fahrräder lieben, wird sich darüber wundern, dass in den Bau unseres Fahrradunterstands nochmal eine extra Portion Herzblut geflossen ist. Pünktlich zum Herbst haben unsere Räder ein neues Heim bekommen.

Mit viel Holz im Stil unseres Gebäudes und mit verwinkeltem Design haben die Zimmerer uns einen gebührenden Unterstand errichtet. Unter dem 12x8 Meter großen Dach finden auch nach der Homeoffice-Phase alle Fahrräder ein trockenes Plätzchen. Falls mal eines schlapp machen sollte, kann es in der Werkstatt im kleinen Schuppen repariert werden. Unsere Fahrrad-Liebhaber wissen ihre Schätzchen jetzt gut versorgt.

21.12.2020

Fröhliche Weihnachten

Die aktuelle Situation erfordert alternative Wege der Begegnung. Statt einer Weihnachtsfeier haben wir fleißig gewichtelt und so ganz unerwartete Banden geknüpft.

Mit viel Energie geht es bald ins Neue Jahr. Wir wünschen allen Lesern ein wunderbares Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

08.12.2020

Nikolaus-Gaben

Schon wieder eine neue Immobilie bei emsys? Da hat sich der Nikolaus dieses Jahr etwas ganz Besonderes überlegt.

Wie jedes Jahr hat er uns mit einem wunderbaren Gabentisch bedacht, diesmal allerdings auf Corona-konforme Leckereien beschränkt. Zudem wurde auch an unsere direktesten Nachbarn gedacht: Der Nikolaus hat uns ein Vogelfutterhäuschen samt Knabberkram geschenkt, das wir im Garten vor der Kantine aufstellen werden. Immerhin haben wir im letzten Frühjahr eine Vielzahl an Vogelhäuschen am Gebäude angebracht und es wäre ein Jammer, unsere Untermieter nicht durch den Winter zu bringen.

Während die Piepmätze jetzt schon beschenkt wurden, brauchen sich die Kollegen nicht zu beschweren. Statt einer Weihnachtsfeier wichteln wir in diesem Jahr und der erste Schwung Geschenke liegt bereits unter dem Baum bereit.

16.11.2020

Aufforstung – Klappe, die Zweite

Die Eichen verlieren ihre Blätter. Laut Förster Dirksen ist jetzt der optimale Zeitpunkt für den zweiten Anpflanz-Versuch unseres zukünftigen emsys-Waldes. Dieser war beim ersten Mal, im vergangenen Frühjahr, wegen Trockenheit schiefgegangen. Mal schauen, ob der Winter uns mehr Glück bringt...

Nun schneidet die geländegängige Pflanzmaschine, eine Miniraupe, also ein zweites Mal die Grasnarbe auf und drückt mit ihrer Pflugspitze den Pflanzspalt auseinander. Erneut werden die jungen Eichensprösslinge hineingesteckt und pressen zwei Klemmräder den Spalt wieder zu. Sorgfältige Nacharbeit leisten auch dieses Mal die Füße des dritten Pflanzhelfers.

In den Baumreihen werden abwechselnd drei Eichen und eine Hainbuche gepflanzt. Die basischen Hainbuchen kompensieren die Säure der Eichen und sorgen für guten Humus-Boden, der auch Insekten gefällt. Zudem reduzieren die laubintensiven niedrigeren Hainbuchen den Lichteinfall und somit auch den Wuchs des Grases, mit dem die Eichen um das Bodenwasser konkurrieren.

Normalerweise eignet sich der hier vorhandene Marsch- bzw. Kleiboden optimal zum Bepflanzen. Der ehemalige Meeresboden ist reich an Nährstoffen, hat einen hohen Kalkanteil und speichert viel Feuchtigkeit. Doch was ist schon normal in Zeiten des Klimawandels? Wollen wir hoffen, dass der heutige Nieselregen, der das Pflanzen begünstigt, ein feuchtfröhlicher Vorbote für „unseren" Wald ist und wir unseren CO2-Fußabdruck bald reduzieren können.

22.10.2020

Der Kuchen geht auf's Haus

Zugegeben: Selbst mit dem Luxus eines bequemen Homeoffices kann man die letzten zwölf Monate im Moment kaum als Zuckerschlecken bezeichnen. Aber uns ist das einerlei, denn emsys feiert die Feste, wie sie fallen – und jetzt sind wir seit einem Jahr in unserem eigenen Gebäude.

Zwar sind, nach eigenem Ermessen, noch nicht alle Kollegen wieder regelmäßig im Haus, aber die Anwesenden konnten sich zum Jahrestag über ein Stück Geburtstagstorte freuen. Happy Einzugstag, emsys-Büros!

28.09.2020

Kidical Mass - Demonstration für ein fahrradfreundliches Oldenburg

Zugegeben: Auf eine nachhaltige Zukunft hinarbeiten ist unser Steckenpferd. Viele Aspekte dieses Zieles sind in dem Bündnis "Kidical Mass" vereint, das sich dafür einsetzt, Städte für Kinder (und alle anderen) fahrradfreundlich zu gestalten.

 

Am Weltkindertag, dem 20.09., fand erstmals in Oldenburg eine Kinder-Fahrrad-Demo statt, zu der 700 Radler*innen, davon 330 Kinder, erschienen. Viele emsysler nahmen teil und wir freuen uns, die Demonstration unterstützt zu haben.

Die unterschriebene Petition mit den Forderungen für sichere Radwege, ein sinnvolles Schulradwege-Netz und Geschwindigkeitsbegrenzungen wurde am Sonntag beim Oberbürgermeister abgegeben. Der örtliche Sender oeins hat einen Bericht dazu veröffentlicht, der auf YouTube angesehen werden kann. Mehr Infos zu der Aktion, die im März 2021 wiederholt werden soll, gibt es unter verkehrswandel.de.

04.06.2020

Aufforstung mit Hindernissen

Seit Anfang 2018 sind wir stolzer Besitzer einer 1,7 ha Grünlandfläche in der Wesermarsch im Raum Schweiburg/Rönnelmoor. Hintergrund für den Kauf war der Wunsch, diese Fläche als Kompensation für von uns verursachte CO2-Emissionen aufzuforsten. Nach erfolgter Antragstellung ging es am 26. März 2020 endlich mit der Bepflanzung los.

Vorangegegangen war der Bau eines Zaunes als Schutz vor Rehwild sowie das Mulchen der Fläche zur Vorbereitung für die Pflanzmaschine. Diese setzte insgesamt 5.350 Stieleichen, 1.800 Hain- und Weißbuchen, 775 Roterlen sowie je 125 Haselnuss-, Schneeball-, Pfaffenhütchen- und Weißdornsträucher in den zuvor gezogenen ca. 40 cm tiefen Pflanzspalt.

Wir freuten uns, schon bald am Rande der insgesamt 8.425 Bäumlein unser erstes Grillen zu veranstalten, natürlich - wie sollte es anders sein - mit ein paar Windkraftanlagen als vertraute Kulisse auf dem Nachbarsgrundstück. Für dieses erste Grillen neben neuem grünen Baumbestand macht uns nun aber leider der Klimawandel einen Strich durch die Rechnung.

Denn Anfang Juni mussten wir feststellen, dass ein Großteil der Pflanzen vertrocknet ist. "Einen derart vertrockneten frisch gepflanzten Baumbestand habe ich in der Wesermarsch noch nicht erlebt", begutachtet Förster Dirksen enttäuscht die ca. einen Meter hohen Baumsetzlinge. Ernüchterndes Fazit: Der Großteil der Fläche wird im Herbst noch einmal bepflanzt werden müssen. Zumindest steht uns dann hoffentlich nicht mehr Corona im Wege, so dass einige von uns dem Pflanzprozedere beim nächsten Mal wohl beiwohnen können.

powered by webEdition CMS