Aller au menu principal
emsys team in the boat

emsys inside

Bienvenue à emsys-inside ! Ici, nous ferons occasionnellement état de ce que font les employés d'emsys lorsqu'ils n'intègrent pas des sources d'énergie renouvelables dans le marché de l'électricité, qu'ils ne préparent pas la centrale électrique virtuelle pour l'avenir ou qu'ils ne prêtent pas attention aux dieux de la météo.

Il existe un large éventail d'activités collectives : à commencer par la Coupe des bateaux-dragons, des activités régulières telles que les soirées de jeux de société de l'EMS ou le beach-volley, jusqu'aux festivités telles que le tour des choux ou une excursion d'entreprise. Amusez-vous bien à découvrir le monde d'emsys !

Pour vous faire une idée de la vie chez emsys, regardez ci-dessous notre emsys inside allemand !

06.05.2024

Paving the Schriftzug

Wir sind jetzt schon eine ganze Weile in unserem Neubau, aber wer mal umgezogen ist, weiß: Manche Sachen brauchen doch länger als erwartet. Jetzt haben wir aber einen neuen Meilenstein geschafft und endlich unser Gebäude getauft.

Mit drei Firmen unter einem Dach war die Entscheidung nicht so einfach, aber wir haben nun unser gemeinsames Logo "emsys - paving the way for renewables" an der Außenwand angebracht. Der Name prangt Richtung Auffahrt und verkündet der Welt (oder zumindest den Passanten), dass wir uns komplett den Erneuerbaren Energien verschrieben haben. Und der große Schriftzug an der Wand ebnet nun auch den Weg für unsere Besucher. 

26.04.2024

Zukunftstag

Früh übt sich! Zwölf Schüler:innen im Alter von 10-15 Jahren konnten gestern in unser Unternehmen reinschnuppern. 

ach der Begrüßung ging es direkt los mit Experimenten zur Photovoltaik. Hierbei konnten die Schüler:innen experimentell lernen, welche Faktoren Einfluss auf die Stromproduktion von Solaranlagen haben. Erforscht wurde hier beispielsweise der Neigungswinkel der Solarzellen und natürliche Einflüsse wie Abdeckung durch Schnee oder Bewölkung. Nach einer kurzen Rutschen-Pause ging es weiter mit dem Firmenrundgang, der die Schüler:innen auch hinter die Türen unseres Serverraum geführt hat. Im Anschluss konnte in einem von unseren Expert:innen begleiteten Quiz ertüftelt werden, welche Wetterfaktoren den größten Einfluss auf die Stromproduktion bei erneuerbaren Energien haben. Wir haben die Kinder zu Zeitreihendetektiven gemacht.

Am Nachmittag konnten die Schüler:innen selbstständig an Laptops die Grundlagen des Programmierens in Python erlernen. Und zum Abschluss des Tages sind sie noch selbst in die Rolle von Engpassmanagern geschlüpft: Sie lernten, welche Schwierigkeiten die Stabilisierung des Stromnetzes mit sich bringt und konnten selbst einmal Kosten und Maßnahmen optimieren.

Sowohl die Kinder als auch unsere Kolleg:innen hatten viel Spaß an den Workshops. Wir freuen uns schon auf den Zukunftstag im nächsten Jahr.

22.04.2024

Auf nach Java

In diesem April fand die JavaLand-Messe zum 10. Mal statt und gönnte sich dafür eine besondere Location. Fünf unserer Entwickler:innen fuhren also an den Nürburgring um sich über die rasanten Java-Neuheiten zu informieren.

Mit Zug, Bus und Shuttle ging es schon am Vortag zum Ferienhaus im Linder Ferienpark. Die JavaLand überzeugte dann mit über 160 Vorträgen an drei Tagen, so dass unsere Kolleg:innen die Qual der Wahl hatten zwischen neuen Java21-Features, Softwarearchitektur und Testcontainern bis hin zu KI-Nutzung und vielen anderen spannenden Themen. Interessant waren auch Best Practices, die einige Unternehmen vorstellten.

Wenn dann abends der Kopf rauchte, gab es zur Abwechslung qualmende Reifen: Nachdem man aus einigen Vortragssälen direkten Blick auf die Rennbahn hatte, lud das ring°werk Motorsportmuseum zu direkterem Kontakt ein. Einer unserer Java-Cracks soll noch um 23 Uhr mit dem E-Kart die Kurve gekratzt haben.

Unsere Kolleg:innen sind mit vielen neuen Eindrücken und Ideen vom Nürburgring zurück gekehrt und widmen sich jetzt wieder ganz der Poleposition.

04.04.2024

Von Hasen und Käfern

Der Osterhase war in Eversten! 

Über Ostern haben sich Schokoladenkäfer und -eier im Firmengebäude verteilt. Während in der Kantine ein ordentliches Nest gefüllt ist, stehen kleine Lindt-Häschen an der Treppe Spalier und wenn man genau hin sieht, findet man auch noch süße Geschenke an unerwarteten Stellen wie zB der Besprechungsraumlampe.

26.03.2024

Butter bei die Tische!

Einmal im Monat werden sämtliche Esstische, die wir auftreiben können, in unser Foyer gebracht und dort liebevoll eingedeckt. Um 9 Uhr werden dann sämtliche Kolleg:innen vom Croissantduft zum Firmenfrühstück gerufen. 

Nach dem gemütlichen Mampfen geht der Termin irgendwann in den offiziellen Teil über: Unsere drei Chefs erzählen uns die Neuigkeiten des letzten Monats. Das beginnt traditionell mit der Vorstellung der neuen Kolleg:innen, danach geht es weiter mit Messebesuchen oder Branchennews und natürlich auch Veränderungen in der Organisation oder am Firmengebäude. Oft stellt auch noch jemand z.B. ein neues Tool aus seinem oder ihrem Team vor und es werden Kohltouren oder Sportwettkämpfe angekündigt. Zum Schluss heißt es immer "Möchtet ihr noch irgendetwas wissen?", während wir uns fragen, wer das letzte halbe Brötchen noch schafft. 

13.02.2024

Energiemeteorologische Fachtagung im Kloster Banz

Ende Januar machten sich fünf unserer Meteorolog:innen auf den Weg nach Bayern um neue Energie im Klosteralltag zu erfahren. Ach nein – um im Kloster mehr über Energiemeteorologie zu erfahren.

Die Deutsche Meteorologische Gesellschaft DMG hatte zur 6. Fachtagung gerufen, und trotz kurzzeitiger Hürden durch den Bahnstreik nahmen die Kolleg:innen gerne teil. Da die Übernachtung und Tagung gemeinsam im altehrwürdigen Kloster Banz stattfanden, stellte sich eine jugendherbergsartige Geselligkeit ein. Die 2,5 Tage waren mit Vorträgen und Workshops zu verschiedenen Themen von Direktvermarktung über Netzbetrieb bis Probabilistik (Wahrscheinlichkeitsrechnung) gut gefüllt, aber ließen auch genug Raum für Austausch unter den rund 100 Teilnehmern. Besonders im Gedächtnis geblieben sind unseren Kolleg:innen die zahlreichen Treppen und das gemütliche Beisammensein im Bierstüble oder an der Kegelbahn.

06.12.2023

Nikolaus

Der Nikolaus war wieder da und hat uns nicht nur mehr Schnee gebracht, als ein Norddeutscher verarbeiten kann, sondern auch einen prall gefüllten Gabentisch mit Obst, Nüssen, Schokolade, Keksen und Tee.

Man munkelt, dass der Nikolaus eine Verschwörung mit unseren Kollegen aus der Küche eingegangen ist, die uns mit herrlichem Nachtisch verwöhnen. Die Weihnachts-Kalorien-Challenge ist also gestartet. Köstlich!

10.10.2023

Oldenburg-Marathon

Am Wochenende ist es wieder so weit: Die Laufwettbewerbe des Oldenburg Marathon finden am 15.10. statt. Das emsys-Laufteam wird erneut die 10km-Strecke absolvieren. Wir freuen uns auf eine Vielzahl von Anfeuerern! Kommt vorbei, ihr erkennt uns an den schwarz-orangen Shirts, die man kaum lesen können wird, weil wir so schnell sind.

04.10.2023

emsys-Türen auf für die Maus

Wer gestern am 3. Oktober bei emsys über den Zaun bzw. durch die Fenster guckte, sah – trotz Feiertag – ein reges Treiben und fleißiges Werkeln! Und dies waren nicht die Kollegen der 24/7-Bereitschaft, die für unsere Kunden rund um die Uhr mit promptem IT-Support bereitstehen. Nein, gestern hieß es bei uns erstmals „Türen auf für die Maus" dank unserer Teilnahme am bundesweiten Maustag. Anknüpfend an die beliebte „Sendung mit der Maus" ermöglicht diese Initiative Kindern seit über zehn Jahren den direkten Einblick in Unternehmen und Institutionen.

Passend zum Thema „Wertvolle Schätze" des diesjährigen Aktionstages zeigten wir den Maus-Fans im Alter zwischen 6 und 10 Jahren anhand von Experimenten und Bastelprojekten, welche wertvollen Schätze die Natur bereithält und wie aus Sonne und Wind Energie produziert werden kann. Die Kinder konnten bei uns Windräder bauen, die an einen Dynamo angeschlossen auf dem Firmendach genügend Strom lieferten, um Maus, Elefant und Ente zum Leuchten zu bringen. Außerdem wurden Wärmespiralen gebastelt, Sonnenenergie mittels Alu-Trichter gebündelt und Schaltkreise mit Solarelementen aufgebaut. Auch eine Besichtigung des Serverraums stand auf dem Programm.

Am Ende des Vormittags gingen rund fünfzehn Kinder und deren Eltern begeistert nach Hause und hatten gelernt, dass man mit Hilfe der erneuerbaren Energien langfristig eine nachhaltige Stromversorgung sicherstellen konnte. Wenn das kein Grund für einen Feiertag ist!

10.09.2023

Sommerfest im emsys-Garten

Es war ein reges Treiben bei emsys an diesem herrlichen Spätsommertag im September. emsys hatte wieder zum Sommerfest geladen: über 100 Mitarbeitende und ihre Angehörigen genossen den großzügigen emsys-Garten bei Kuchen, Obst und Grillbuffet.

Rund 40 Kinder erfreuten sich an der eigens für sie aufgestellten Hüpfburg, den Riesenseifenblasen, dem erfrischenden Wassersprenger samt Wassereimern und natürlich den zwei unübertroffenen Rutschen im Gebäude... Wie schön musste Arbeiten sein! So bedankten sich die Chefs bei ihrer Ansprache auch bei den Kleinsten, dass sie uns ihre Väter und Mütter regelmäßig ausborgten. Während sich der Nachwuchs also prächtig amüsierte, klönten die „großen Kinder", spielten Tischtennis und Beachvolleyball, jonglierten und ließen die Seele baumeln.

Mit Begeisterung lauschten wir dem musikalischen Beitrag zweier Kollegen, die mit gekonntem Rap emsys unterhaltsam porträtierten. Bei angenehm lauen Temperaturen, gechillter Tanzmusik und Feuertonne ließen wir den Abend lange und beschwingt ausklingen.

21.08.2023

Hoch hinaus – dank emsys!

emsys sponsert eine Route am neuen Kletterturm des Deutschen Alpenvereins, Sektion Oldenburg. Beim ersten Oldenburger Klettercup am 20. August 2023 in Wardenburg/Hundsmühlen hat unser kletterfreudiger Geschäftsführer Matthias Lange nicht nur eigenhändig die Logo-Plakette am Turm angeschraubt, sondern auch die Route gleich selbst erprobt.

Das langfristige Routensponsoring läuft über einen Zeitraum von fünf Jahren und trägt zur Ausstattung und Instandhaltung der Kletteranlage bei. Nicht zuletzt erfreuen sich daran auch die vielen kletter- und boulderbegeisterten emsys-Kollegen, von denen einige erst im Rahmen des Sponsoring Zugang zu der beflügelnden Sportart gefunden haben. Bei den gut angenommenen Schnupperkletter-Terminen war es möglich, das Klettern zum ersten Mal auszuprobieren sowie – für bereits aktive Kletterer – die Kollegen bei den ersten Versuchen zu unterstützen, ins Sichern einzuweisen und natürlich ordentlich anzufeuern.

So erweitert emsys sein durch Bildungs- und Sportprojekte geprägtes Engagement durch eine weitere sportliche Aktivität.

30.06.2023

emsys auf Burg Warberg

Eigentlich ist unsere zweite Heimat ja Spiekeroog, aber für den diesjährigen Betriebsausflug wollten wir mal etwas neues ausprobieren: emsys hat für zwei Tage die Burg Warberg bei Helmstedt eingenommen.

Am frühen Freitag bestiegen wir zwei Reisebusse und sind pünktlich zum Mittagessen in der mittelalterlichen Burg angekommen. Als ersten Programmpunkt erklärten unsere Chefs dann das etwas kryptische Motto, unter dem der Betriebsausflug dies Jahr stand: „Create your Happy Place". Die Kollegen wurden aufgefordert, sich nach Interesse in Kleingruppen zusammen zu finden und ein beliebiges Projekt zu entwickeln, das ihnen die Arbeit versüßen würde. Von Detailplanung in der Kantineneinrichtungs- und Fahrradwerkstattgruppe bis hin zur Konzeptentwicklung in der Kinderbetreuungs- und Workationgruppe brummten die nächsten Stunden die Köpfe, und die Pragmatiker bauten ein Insektenhotel. Die Ergebnisse der 15 Gruppen wurden absichtlich noch nicht heute vorgestellt, sondern werden in den nächsten Wochen präsentiert. Um 18 Uhr sammelten sich dann alle Kollegen wieder in der großen Aula um Matthias' Vortrag über unseren Beitrag zum Klimaschutz zuzuhören. Anschließend stürmten wir das Grillbuffet und verbrachten den Abend mit Musik und guter Gesellschaft.

Am Samstag konnten die Frühaufsteher dem zuständigen FCSler beim Vorhersagen-Finalisieren zusehen. Nach dem Brunch standen diverse Aktivitäten auf dem Plan. Wahlweise konnten die emsysler sich am Burgklettern oder Bogenschießen versuchen, Taiji ausprobieren, am hausinternen Jonglierkurs teilnehmen oder Spikeball oder Tischtennis spielen. Nach einer Kuchenpause gab es noch einen Vortrag speziell für unsere neueren Kollegen, bei dem die einzelnen Tätigkeiten bei emsys vorgestellt wurden. Etwas erschöpft, aber durchaus zufrieden mit den Workshop-Ergebnissen und den neuen Erfahrungen ging es am späten Nachmittag wieder zurück nach Oldenburg. Wir freuen uns schon auf die „Happy Place"-Resultate. Als erstes Erzeugnis gibt es eine schnelle Videozusammenfassung des Betriebsausflugs:

powered by webEdition CMS