Aller au menu principal
emsys team in the boat

emsys inside

Bienvenue à emsys-inside ! Ici, nous ferons occasionnellement état de ce que font les employés d'emsys lorsqu'ils n'intègrent pas des sources d'énergie renouvelables dans le marché de l'électricité, qu'ils ne préparent pas la centrale électrique virtuelle pour l'avenir ou qu'ils ne prêtent pas attention aux dieux de la météo.

Il existe un large éventail d'activités collectives : à commencer par la Coupe des bateaux-dragons, des activités régulières telles que les soirées de jeux de société de l'EMS ou le beach-volley, jusqu'aux festivités telles que le tour des choux ou une excursion d'entreprise. Amusez-vous bien à découvrir le monde d'emsys !

Pour vous faire une idée de la vie chez emsys, regardez ci-dessous notre emsys inside allemand !

28.11.2017

Betriebsausflug 2017 – emsys erobert Spiekeroog

Zu den großen Highlights im emsys-Kalender gehört der jährliche Betriebsausflug. Am 01. September war es endlich soweit: Mit dem Bus ging es an die Nordsee und mit der Fähre auf unsere Lieblingsinsel Spiekeroog.

Seit Jahren buchen wir ein abgelegenes Hotel, in dem die ganze emsys-Schar nach Belieben walten kann. Das Programm begann mit Vorträgen durch Kollegen und Geschäftsführer und wir lernten einiges über neue Software- und Strategie-Entwicklungen.

Als sich nach dem Mittagessen dann der Programmpunkt „Überraschung" näherte, rieben sich die Chefs die Hände: Alles war für einen Energiewende-Workshop vorbereitet. Neben dem Seminarraum wartete eine Fülle an Baumaterial und nach einer ersten kurzen Bestandsaufnahme teilten sich die Kollegen in Gruppen auf, um Windkraftanlagen und Co zu bauen. Voll in ihrem Element hantierten die emsysler mit Holz, Kabeln, Lego und allerlei mehr.

Stunden später konnte Team „Wetter" Energiequellen simulieren, während Team „Verbraucher" eine beleuchtete Lego-Stadt gebaut hatte. Team „Anbindung" saß mit Kabeln und leuchtenden Augen am Laptop, um die Projekte an das Virtuelle Kraftwerk anzuschließen. Team „Windkraftanlagen" überzeugte durch drei kaum wacklige, unterschiedlich dimensionierte Windräder inklusive einer kompletten Neuentwicklung zur Bündelung von Windströmen und erreichte satte 0,08 V. Team „Pumpspeicherkraftwerk" hatte unvernünftig viele Bänke gestapelt und erzeugte durch das Gefälle immerhin 4 V. Team „Wellenkraftwerk" trieb einen Lego-Seemann wieder und wieder in den feuchten Tod, während sie 0,002 V generierten.

Nachdem die Energiewende nun erfolgreich (ganz klein) eingeführt war, gönnten wir uns einen gemütlichen Abend am Strand.

Am Samstagvormittag präsentierten die Teams ihre Werke den übrigen Gruppen und ernteten gebührenden Beifall. Anschließend machten sich alle emsysler mit einer großen Portion Sonnencreme für die Schnitzeljagd bereit. Acht Gruppen wurden ausgelost und mit meteorologischen Rubbeltattoos markiert, bevor jedes Team mit einem Aufgabenzettel und dem ersten Rätsel ausgestattet wurde. Die Strategen sicherten sich erstmal die Zusatzpunkte für energetische Muschelbilder, die Tüftler googelten nach „Dalben" auf der Insel oder brüteten über einem Bilderrätsel und schließlich waren alle Kollegen über Spiekeroog verstreut und stürmten von Station zu Station.

Fünf Stunden später versammelten wir uns pünktlich am Hafen um den Heimweg anzutreten. Auf dem Festland wurden die Sieger gekührt. Das drittplatzierte Team „Niesel" erhielt Windsäcke, Team „Südwest-Wind", als Zweiter, Mousepads mit Offshore-Windparks und der Hauptpreis, T-Shirts mit „emsysiertem" Spiekeroog-Wappen, ging an Team „Sturmwarnung".

Um 20 Uhr waren wir wieder in Oldenburg und platzierten die Energiewende-Bauwerke im Besprechungsraum. Es war ein erschöpfender, aber erlebnisreicher Betriebsausflug, mit dem die Organisatoren sich ihren Abschlussapplaus voll verdient haben.

Die grandiose Zusammenfassung der zwei Tage hat Team „Videodokumentation" geschaffen. Viel Spaß beim Ansehen!

24.11.2017

Hallo Welt!

Willkommen auf dem emsys-Blog! Hier werden wir regelmäßig darüber berichten, was die emsysler unternehmen, wenn sie nicht gerade erneuerbare Energiequellen mit dem Strommarkt verbinden, das Virtuelle Kraftwerk fit für die Zukunft machen oder den Wettergöttern lauschen. Viel Spaß auf unserem Blog!

powered by webEdition CMS